Mittwoch, 19. Juni 2019

FAQ

  1. Was bedeutet Vermögensverwaltung durch die SP-AG?
  2. Was genau befindet sich in der Vermögensverwaltung der SP-AG?
  3. Welchen Ertrag kann ich mit der SP-AG Vermögensverwaltung erwirtschaften?
  4. Wie sicher ist mein Kapital?
  5. Ab welchem Einstiegsbetrag kann ich dabei sein ?
  6. Kann ich auch nachträglich zusätzliches Kapital einzahlen?
  7. Wie lange soll ich mein Kapital in der SP-AG Vermögensverwaltung anlegen?
  8. Kann ich aus der SP-AG Vermögensverwaltung jederzeit aussteigen?
  9. Wie erhalte ich genauere Informationen zur SP-AG Vermögensverwaltung?



  1. Was bedeutet Vermögensverwaltung durch die SP-AG?
    Vermögensverwaltung bedeutet, dass für Sie bei der direktanlage.at AG, Salzburg, ein Wertpapierdepot und ein zugehöriges Verrechnungskonto eröffnet werden. Ausgehend von ihrer Einzahlung auf diesem Verrechnungskonto kauft dann die SP-AG gemäß ihrer Risikoneigung für Sie Wertpapiere an, beobachtet diese laufend und nimmt der Marktlage entsprechende Umschichtungen vor.

  2. Was genau befindet sich in der Vermögensverwaltung der SP-AG?
    Die SP-AG Vermögensverwaltung basiert auf dem Ankauf von Wertpapieren sowie der ständigen Beobachtung und, wenn notwendig, Umschichtung auf Ihrem Wertpapierdepot. Welche Wertpapiere angekauft werden, hängt von ihrer Risikoneigung und den Angaben auf ihrem Kundenprofil ab.

  3. Welchen Ertrag kann ich mit der SP-AG Vermögensverwaltung erwirtschaften?
    Die SP-AG gibt generell keine Ertragsprognosen ab, vor allem möchten wir darauf hinweisen, dass Wertentwicklungen in der Vergangenheit keine Rückschlüsse und erst recht keine Garantie auf zukünftige Erträge und Wertsteigerungen zulassen. Langfristig lässt sich jedoch der Trend beobachten, dass der Ertrag von Anleihen und Aktien deutlich über jenem anderer Anlageformen (Sparbuch, Bausparen) liegt. Die Zielrendite hängt vom gewählten Risiko ab und kann in einem persönlichen Gespräch besprochen werden.

  4. Wie sicher ist mein Kapital?
    Ihr Wertpapierdepot und Verrechnungskonto befindet sich bei der direktanlage.at AG, Salzburg, einem Mitglied der Einlagensicherung der österreichischen Banken.
Unabhängig davon sind sämtliche Wertpapiere auf ihrem Depot Sondervermögen und somit ihr geschütztes Eigentum. Auch bei einem Konkurs einer Bank, bleibt somit ihr Depot immer in ihrem Eigentum und fällt nicht in die jeweilige Konkursmasse.

  5. Ab welchem Betrag kann ich dabei sein?
    Die SP-AG Vermögensverwaltung ist für den Kunden ab 10.000.- Euro zugänglich.

  6. Kann ich auch nachträglich zusätzliches Kapital einzahlen?
    Eine Aufstockung des Depots ist ab 2000.- Euro möglich.

  7. Wie lange soll ich mein Kapital in der SP-AG Vermögensverwaltung anlegen?
    Die SP-AG empfiehlt generell beim Investment in Wertpapieren eine Mindestanlagedauer von 5 Jahren. Je länger der Anlagehorizont, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich durch zwischenzeitliche Kursschwankungen bei Wertpapieren Verluste ergeben können.

  8. Kann ich aus der SP-AG Vermögensverwaltung jederzeit aussteigen?
    Die SP-AG Vermögensverwaltung hat keine Laufzeit. Sie kann jederzeit zum Ende des Letzten eines Monats unter Einhaltung einer Frist von vier Wochen gekündigt werden. Die erteilte Verwaltungsvollmacht kann jederzeit schriftlich widerrufen werden.

  9. Wie erhalte ich genauere Informationen zur SP-AG Vermögensverwaltung?
    Kontakt

    Haben Sie sonst noch Fragen?